Erfolgreicher Abschlussworkshop progress! Sicherheit bei Blasenkathetern

28. März 2018

Auftakt zum Rollout

Am Dienstag, 20. März 2018, fand der Abschlussworkshop des Vertiefungsprojekts des nationalen Pilotprogramms progress! Sicherheit bei Blasenkathetern statt. Rund 40 Personen nahmen am Workshop teil. Darunter befanden sich zahlreiche Mitglieder der Projektgruppen aus den Pilotspitälern, Vertreterinnen und Vertreter von Swissnoso, vom Bundesamt für Gesundheit BAG und von Patientensicherheit Schweiz. Der Tag stand ganz im Fokus der durch das Programm erzeugten Veränderungen sowie deren Nachhaltigkeit. Die Pilotspitäler konnten zeigen, dass das Interventionsbündel, bestehend aus Indikationsliste, täglicher Re-Evaluation des Katheterisierungsbedarfs und Schulung, messbare Verbesserungen im Umgang mit Blasenkathetern bewirkt.
Die Diskussionen konzentrierten sich dabei auf die Frage, wie die Pilotspitäler die erzielten Veränderungen am besten aufrechterhalten können und wie das Gelernte effektiv an andere Spitäler weitergegeben werden kann. Die zwei Gastredner, PD Dr. med. Walter Zingg vom Universitätsspital Genf sowie Prof. Dr. med. Andreas Tobler, ehemaliger Ärztlicher Direktor Insel Gruppe AG, gaben den Teilnehmenden mit ihren Referaten zu «Nachhaltigkeit erfolgreicher Infektionspräventionsprogramme» und «Veränderungsprozesse und Leadership» interessante und lehrreiche Inputs. Sie zeigten auf, wie sich Verbesserungsmassnahmen erfolgreich umsetzen und in nachhaltige Veränderungen im Spital überführen lassen. Der Workshop endete mit einer Podiumsdiskussion und der Vergabe der Zertifikate an die Pilotspitäler für ihre Teilnahme am Pilotprogramm. Dank ihrer engagierten Arbeit konnte das Programm wie geplant durchgeführt werden. Wir danken den Spitälern Inselspital Bern, EOC Lugano Civico, Spital Lachen AG, Luzerner Kantonsspital, Hôpital neuchâtelois, Kantonsspital Winterthur und UniversitätsSpital Zürich für ihren grossen Einsatz.
Das Pilotprogramm progress! Sicherheit bei Blasenkathetern tritt jetzt in seine Schlussphase, in der es darum geht, die Ergebnisse zu publizieren und die im Projekt gemachten Erfahrungen und gewonnenen Erkenntnisse aufzubereiten. Diese Arbeit bildet den Auftakt für die Ausweitung des Programms auch auf andere Spitäler. Bereits jetzt stehen das Interventionsbündel sowie eine ausführliche Schriftenreihe interessierten Spitälern unter www.patientensicherheit.ch zur Verfügung.