WICHTIG: Verschiebung/ temporäre Unterbrechung Swissnoso Projekte

17. März 2020

Angesichts der aussergewöhnlichen Lage mit der COVID-19 Pandemie hat Swissnoso am 16. März 2020 beschlossen, folgende Projekte zu verschieben, temporär zu unterbrechen oder der Lage anzupassen:

  • SSI Surveillance: Dateneingabe unterbrochen für mindestens 3 Monate, von Anfang März bis Ende Mai 2020.Bei der Bearbeitung der Fragen, die an die Hotline gerichtet werden, kann es zu Verzögerungen kommen. Validierungsbesuche sind ebenfalls unterbrochen.
  • Swissnoso-ANQ Symposium vom 14. Mai 2020: auf einen späteren Zeitpunkt verschoben
  • SSI Intervention: Anforderung an Dateneingabe aufgehoben für mindestens 3 Monate, von Anfang März bis Ende Mai 2020. Das Tool (CCM) kann weiterhin benutzt werden. Bei Antworten zu Fragen zum Modul muss mit Verzögerungen gerechnet werden.
  • Nationale Punktprävalenz-Erhebung der Healthcare-assoziierten Infektionen und des Einsatzes antimikrobieller Mittel in Schweizer Akutspitälern (PPS 2020): verschoben auf voraussichtlich Frühling 2021.
  • CCM-CleanHands: die Erfassung der Daten in teilnehmenden Spitälern ist möglich; Support bei technischen Fragen kann zurzeit nicht gewährleistet werden.

Im Mai 2020 wird Swissnoso die Situation neu beurteilen und über die weiteren Aktivitäten in diesen Projekten entscheiden. Alle teilnehmenden Spitäler werden über den Entscheid umgehend informiert.

 

Auskünfte über COVID-19 spezifische Fragen

Zurzeit erreichen uns zahlreiche Anfragen zu COVID-19 und den Schutzmassnahmen, die in diversen Situationen und Settings zu beachten sind. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht alle diese Fragen beantworten können. Swissnoso ist eine Vereinigung von Experten, die in die Arbeit der Spitäler stark eingebunden sind. Im Moment setzt Swissnoso den Schwerpunkt auf zeitnahe Erarbeitung und Aktualisierung der Empfehlungen für Spitäler und deren Personal, die mit der jetzigen Situation besonders herausgefordert sind.

Für alle Fragen, die sich nicht direkt auf die Umsetzung der Empfehlungen in Akutspitälern beziehen, bitten wir Sie, sich an folgende Institutionen zu wenden:

Ärztliche Leitung Ihrer Institution (via den Dienstweg)

BAG Website/Hotline

Kantonsärztliche Dienste

Besten Dank für Ihr Verständnis und gute Gesundheit in dieser für uns alle herausfordernden Zeit!