Organisation

Seit 2009 führt Swissnoso die SSI Surveillance im Auftrag des Nationalen Vereins für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) durch. Das Modul basiert auf den Erfahrungen eines Überwachungsnetzwerks, das seit 1998 besteht. Zum Netzwerk zählen alle Spitäler aus der Romandie und dem Tessin sowie ein Berner Spital. 

Aufgaben Zuständigkeit
Fachliche Leitung des Moduls

Prof. Nicolas Troillet

Vizepräsident Swissnoso

Operative Projektführung:

  • Teilnehmerhandbuch, Dokumentation
  • Individuelle Berichte für Spitäler
  • Hotline per E-Mail oder Telefon (deutsch, französisch, italienisch)
  • Schulungsprogramm
  • Schulungs-Workshops (französisch)
  • Kommunikation mit Spitälern
  • Online-Datenbank: Entwicklung, Aktualisierung
  • Beziehungen zum ISPM
  • Durchführung Validierungsprogramm
  • Validierungsbericht
  • Webseite SSI Surveillance

Marie-Christine Eisenring

Projektleiterin SSI Surveillance & Validierung Swissnoso

  • Schulungs-Workshops (deutsch)
  • Nationaler Vergleichsbericht
  • Beziehungen zum ANQ

PD Dr. Stefan Kuster

Stv. Leiter Forschung & Entwicklung Swissnoso

Kontinuierlicher Input zu fachlichen und organisatorischen Fragen

Swissnoso Arbeitsgruppe SSI Surveillance:

  • Prof. Nicolas Troillet
  • Prof. Andreas Widmer
  • Prof. Stephan Harbarth
  • PD Dr. Stefan Kuster
  • Marie-Christine Eisenring
Technische Leitung DatenbankDeborah Zulian
Swiss RDL, ISPM Bern
Datenanalyse Berichte (Leitung Swissnoso)Swiss RDL, ISPM Bern
Nicolas-Troillet.gif

Prof. Nicolas Troillet

Fachlicher Leiter des Moduls SSI Surveillance

E-Mail

web__Marie-Christine-Eisenring.jpg

Marie-Christine Eisenring

Projektleiterin SSI Surveillance & Validierung Swissnoso

E-Mail